Zum Inhalt springen
Weyhe

10. Mai 2013: Wir sagen es immer wieder: Weyhe ist BUNT - nicht braun!

Am Samstag, 11. Mai, wollen der Neo-Nazi Christian Worch und seine Anhänger erneut nach Weyhe kommen.
Vor einigen Wochen waren sie schon einmal in unserer Gemeinde und ließen dabei keinen Zweifel an ihrer undemokratischen und menschenverachtenden Gesinnung. In Sprechchören bekannten sie sich ganz offen zum „Nationalen Sozialismus“.

Damals versammelten sich mehr als 1.500 Menschen auf dem Bahnhofsvorplatz in Kirchweyhe um unmissverständlich klarzustellen: Wir wollen keine Nazis in Weyhe!

Wir sind uns einig: Der Tod Daniel Sieferts darf nicht für rassistische und völkische Propaganda missbraucht werden. Dies entspricht auch dem ausdrücklichen Wunsch seiner Mutter, die möchte, dass ihre Familie endlich zur Ruhe kommen kann.

Auch am 11. Mai setzen wir deshalb wieder ein Zeichen gegen Nazis, denn die Gemeinde Weyhe steht für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und das Miteinander der hier lebenden Menschen – unabhängig von ihrer Herkunft.

Wir bitten alle Weyherinnen und Weyher, sich am Samstag, 11.05.2013, um 12:00 Uhr am Bahnhof Kirchweyhe
zu versammeln, um erneut deutlich zu machen: Weyhe ist bunt, nicht braun!

Ab 13:00 Uhr findet auf dem Bahnhofsvorplatz das große Europa-Fest der Europa Union statt. Auch viele Freundinnen und Freunde aus unserer französischen Partnerstadt Coulaines werden anwesend sein!

Vorherige Meldung: AsF-Basar auf dem Mühlenkampgelände

Nächste Meldung: Hombachlust 2013

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.