Zum Inhalt springen
Jung Und Alt

28. Juli 2009: SoVD-Podiumsgespräch

"In Würde alt werden! Was ist uns das wert?"

Im Mittelpunkt der öffentlichen Veranstaltung steht das zentrale Anliegen des SoVD für die Sicherstellung einer würdevollen Pflege.

Gaststätte Voßmeyer, 06.08.2009, 19:00 Uhr,
Im Mühlengrunde 19, 28844 Weyhe-Sudweyhe

Der SoVD Kirchweyhe hat alle Bundestagskandidaten im Landkreis Diepholz zu einem Podiumsgespräch eingeladen. Sie sollen u.a. folgende Fragen beantworten:

Teilen Sie die Auffassung, dass weitere Anstrengungen erforderlich sind, um die Qualität in der häuslichen Pflege zu sichern?

Welche Vorschläge werden Sie einbringen, um die dringend notwendige Unterstützung pflegender Angehöriger sicherzustellen und den Grundsatz "Rehabilitation vor Pflege" umzusetzen?

Unterstützen Sie die SoVD-Forderung nach einer präventiv ausgerichteten Gesundheitsversorgung,damit Pflegebedürftigkeit so lange wie möglich vermieden werden kann?

Ist Ihre Partei der Meinung, dass der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff eine Chance ist, den individuellen
Pflegebedarf differenzierter zu erfassen?

Welches bekannte Finanzierungsszenario bevorzugen Sie?

Teilen Sie die Meinung, dass durch die Neuordnung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs der Pflegebedarf
im Einzelfall vollständig abgedeckt sein muss?

Sind Sie der Ansicht, dass die Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs nicht unter dem Diktat der Kostenneutralität stehen darf?

Ihr Erscheinen zugesagt haben:

Rolf Kramer (SPD),

Axel Knörig (CDU),

Stefanie Henneke (Grüne/Bündnis 90),

Dr. Horst Gaumann (FDP) und

Ulrich Vanek ( Die Linke).

Vorherige Meldung: Hombachlust lockt

Nächste Meldung: Sommer, Sonne, "Hombachlust"!

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.