Zum Inhalt springen
Buergersolaranlae

23. Oktober 2008: Energieversorgung - Handlungsspielräume für Verbraucher und Politik

Rund 20 Interessierte waren der Einladung der Weyher SPD am 21.10. gefolgt und konnten einen aufschlussreichen Vortrag hören. Der unabhängige Gebäudeenergieberater Jens Eberhard Dzialas ergänzte seine Präsentation mit Erfahrungen als Geschäftsführer einer sog. Bürgersolaranlage.
"Sonnenenergie ist mehr als genug vorhanden, wird aber noch viel zu wenig genutzt" stellte der Energieberater fest. Das eine solche Solaranlage auch in Weyhe möglich ist, steht außer Frage. Flächen, die den technischen Anforderungen genügen, stehen zur Verfügung. Sollte ein Bürgersolarprojekt in Weyhe realisiert werden, erwarten die Vertreter der Agenda 21-Gruppe bei einer Investition zwischen 1.000 bis 5.000€ eine Dividende von sechs Prozent im Jahr. Details zum Projekt "Bürgersolaranlage" will die Agenda 21-Gruppe zu einem späteren Zeitpunkt konkretisiert vorstellen.

Vorherige Meldung: SPD-Weyhe begrüßt Neumitglieder und wählt nach

Nächste Meldung: Haushaltsklausur der Ratsfraktion

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.