Zum Inhalt springen
integrationsrat Foto: SPD Weyhe

13. November 2022: Integrationsrat zu Gast in der Fraktion

„In Weyhe sagt man Moin – Geflüchtete willkommen heißen“ lautet eine zentrale Botschaft unseres Zukunftsplans für Weyhe. Als wir diesen im Vorfeld der Kommunalwahl erarbeitet haben, war der russische Angriffskrieg auf die Ukraine noch in weiter Ferne.
integrationsrat Foto: SPD Weyhe

Seither hat sich eine ganze Menge verändert. Und auch der neu gewählte Integrationsrat als Sprachrohr, politische Interessenvertretung und Vermittler der in Weyhe lebenden Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchteten hat alle Hände voll zu tun. Auf unserer letzten Fraktionssitzung haben wir uns viel Zeit für einen gemeinsamen Austausch genommen. Welche Probleme sieht der Integrationsrat in Weyhe, wo wird Unterstützung benötigt und wie kann Politik positiv Einfluss nehmen? Diese und weitere Fragen wurden konstruktiv diskutiert. Für uns ist klar, dass dies nur der Anfang einer engeren Kooperation sein kann.

Die enorme Zahl Geflüchteter aus der Ukraine, die Weyhe bereit, aber auch verpflichtet ist aufzunehmen, erfordert derzeit höchste Kraftanstrengungen im Rathaus. Wir sind froh darüber, dass in der Verwaltung ein gleiches Verständnis über die angezeigte Hilfsbereitschaft herrscht: die dezentrale Unterbringung, Vermeidung von Massenunterkünften und die schnellstmögliche Integration für ein gemeinsames Miteinander.

Am Ende sind wir überzeugt, dass diese Herausforderungen nur gemeinsam zu meistern sind. Als SPD in Weyhe sind wir bereit, unseren Beitrag zu leisten.

Dem neuen Integrationsrat wünschen viel Kraft und gute Ideen für seine wichtige Arbeit. Unsere Unterstützung habt ihr zu jeder Zeit!

Vorherige Meldung: Kultur und Sport für alle

Alle Meldungen