Zum Inhalt springen

25. Juli 2006: SPD-Fraktion besichtigt Kirchweyher Bahnhof

Die Fraktion der SPD im Rat der Gemeinde Weyhe hat unter Leitung des Fraktionsvorsitzenden und Bürgermeisterkandidaten Frank Lemmermann den Bahnhof in Kirchweyhe besichtigt
Hintergrund dieser Aktion war ein Angebot der Bahn AG, das Bahnhofsgebäude und ein etwa 7.500 m² großes Grundstück an die Gemeinde Weyhe zu verkaufen. Das Bahnhofsgebäude machte auf die Fraktionsmitglieder einen eher geteilten Eindruck. Die Bausubstanz dürfte mit Ausnahme der sehr interessanten und erhaltenswerten Backsteinfassade einigermaßen marode sein. Besonders die Dachkonstruktion muss bei einer etwaigen Sanierung wahrscheinlich vollständig erneuert werden. Außerdem wurde deutlich, dass an der Barrierefreiheit des Bahnhofs erheblich gearbeitet und investiert werden muss. Der von der Fraktion eingeladene Vertreter des Weyher Behindertenbeirates Stefan Meyer konnte als Rollstuhlfahrer nur die Schalterhalle erreichen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Besichtigung waren sich einig, dass die Barrierefreiheit der Bahnhofsanlagen mit höchster Priorität verfolgt werden muss. Um eine mögliche spätere Verwendung des Bahnhofsgrundstückes und gebäudes zu beraten, wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, der Frank Seidel, Falk Brozio, Alfred Bobka, Heinrich Warneke und Volker Greulich als Bausachverständiger angehören sollen. Außerdem wird der Behindertenbeirat um Mithilfe gebeten.

Vorherige Meldung: Bürgermeisterkandidat im Gespräch mit der SPD-Spitze

Nächste Meldung: Wahlprogramm zur Kommunalwahl beschlossen

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.